Seminar für Angehörige homosexueller Menschen

Kategorie: Allgemeines
Seminar für Angehörige homosexueller Menschen

Vom 24. bis 26. November trafen sich in der Akademie in Elstal 14 Menschen, darunter mehrere Ehepaare. Sie kamen vorrangig aus Baptistengemeinden, aber auch aus einer FeG und einer Pfingstgemeinde. Eine Ehefrau eines schwulen Mannes war dabei, sonst ging es um Kinder, die schwul/lesbisch/trans sind. Im Referent*innen-Team waren Jens Mankel als Akademie-Referent für Seelsorge und Psychologie, Dagmar Wegener aus der EFG Berlin-Schöneberg, Oliver Pilnei als Akademieleiter und Christian Wagner und Thomas Fricke für Zwischenraum (www.zwischenraum.net).

Die Atmosphäre war durchgehend sehr offen und vertrauensvoll. Die Vorstellungsrunde am ersten Abend zeigte viele bewegende Einzelschicksale. Es wurde deutlich, dass in den Gemeinden und teilweise auch im Freundeskreis eine absolute Sprachlosigkeit zu diesem Thema herrscht. Bei 95% der Menschen wusste niemand aus der Gemeinde und teilweise auch aus dem Freundeskreis, dass sie an diesem Seminar teilnehmen! Umso wichtiger war es für die Teilnehmenden, an dieser Stelle miteinander und mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.

Nach einem Impuls zum Thema Bibel und Homosexualität bekamen die Teilnehmenden am Samstag einen Einblick, wie die Gemeinde Berlin-Schöneberg den Meinungsbildungsprozess zum Thema Homosexualität gestaltet hat. Abends sahen wir den Film „Prayers for Bobby“, der für viele sehr bewegend war.

Am Sonntag haben wir zusammen einen Gottesdienst gefeiert, in dem an verschiedenen Stationen Möglichkeiten angeboten wurden, selbst etwas zu tun. Z.B. war es möglich, etwas auf einen Zettel zu schreiben und zu verbrennen, um es dazulassen. Die Teilnehmenden konnten einen Brief schreiben oder ein Bild gestalten. Und es gab die Möglichkeit der Einzelsegnung, die zahlreich genutzt wurde.

Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Eine Teilnehmerin sagte, dass sie das erste Mal seit 27 Jahren angstfrei über ihre Themen reden konnte. Von sehr vielen Teilnehmenden wurde ein Folgeseminar gewünscht. Unser Fazit war, dass wir in dieser Konstellation (Akademie/Zwischenraum/Baptisten Schöneberg) für das Frühjahr 2019 wieder ein solches Angebot planen möchten. 

Es war eine gesegnete Zeit für alle Beteiligten. Betet gern für die Teilnehmenden, die teilweise sehr heftige persönliche Geschichten erlebt haben, um Kraft. Und um Mut, ihr Thema auch in die Gemeinden einzubringen. Für uns ist erneut deutlich geworden, wie wichtig es ist, in Gemeinden Räume zu öffnen, in denen miteinander gesprochen werden kann: Über die Bibel und ihre Auslegung, Erfahrungen von Ausgrenzung und Willkommen sein, darüber, wie Gemeinde miteinander wachsen kann.

Weiterlesen... https://www.baptisten.de/aktuelles-schwerpunkte/nachrichten/artikel/seminar-fuer-angehoerige-homosexueller-menschen/